Gründer informieren sich

Gründer informieren sich

Gießener Land – Der Existenzgründertag lockte Gründungsinteressierte und Gründer im November in die Hessenhallen. Das Ausstellerangebot war weitreichend und bot den Besuchern die Möglichkeit zu networken, sich zu informieren und beraten zu lassen, auch über die Fördermöglichkeit mit LEADER am Stand des Vereins Region GießenerLand.

Das umfangreiche Beratungsangebot wurde von vielen Besucherinnen und Besuchern genutzt. Gut besucht war auch der Stand des Vereins Region GießenerLand e.V.; in diesem Jahr in Nachbarschaft zur Wirtschaftsförderung des Landkreis Gießen. Anette Kurth von der Region Gießener Land und Dr. Manfred Felske-Zech vom Landkreis Gießen sind sich einig: Die Kombination der beiden Angebote an einem Stand passe gut, das werden sie wieder machen. Regionalmanagerin Anette Kurth freute sich über die vielen Anfragen. Nach einer Beratung über die Fördermöglichkeiten mit LEADER-Mitteln erklärte eine Existenzgründerin aus Berlin, dass eine Niederlassung im Gießener Land eigentlich besser wäre. „Falls wir jetzt eine Gründerin von Berlin in das Gießener Land geholt haben, dann haben wir ein wichtiges Ziel erreicht, den ländlichen Raum attraktiv zu machen.“ Erklärt Anette Kurth.

Bereits seit fünf Jahren organisiert das Technologie- und Innovationszentrum Gießen, kurz TIG, den Gießener Existenzgründertag „TIG Start-up“ im Rahmen der deutschlandweiten Gründerwoche. In diesem Jahr fand er zum ersten Mal in den Hessenhallen statt.

Das Angebot war vielfältig. Bei insgesamt über 30 Ausstellern konnten sich Besucher informieren über Service- und Beratungsangebote, Finanzierung, Fördermittel und Stipendien, Recht, Steuern und Sozialversicherung, Marketing und Netzwerk, sowie Erfahrungen von Gründern aus der Praxis. Gründungsinteressierte profitierten von persönlicher und individueller Beratung. Existenzgründer konnten ihr Netzwerk erweitern. Aber auch für die verschiedenen Aussteller und Netzwerkpartner bot der Existenzgründertag die Möglichkeit sich auszutauschen. Moderierte Talkrunden mit erfolgreichen Gründern, sowie interessante Impulsvorträge zum Thema Rechtsform und Digitales Gründen rundeten das Programm ab.