Die Schätze sind gehoben

Die Schätze sind gehoben

Der Verein Region GießenerLand präsentierte die Ergebnisse des Nordkreistourismuskonzeptes in Staufenberg.

105 Seiten umfasst das Konzept, in dem die Ergebnisse der zahlreichen Workshops nachzulesen sind. Der Nordkreis hat viel an Natur, kulturellen Angebote, Sehenswürdigkeiten und Gastronomie zu bieten. Aus diesen Schätzen entstanden erste touristische Angeboten die mit Kommunalpolitikern, Gastronomen, Gewerbetreibenden und letztlich Bürgern der Region erarbeitet wurden. Erste Strecken wurden bereits mit dem Fahrrad und dem Segway getestet und sind sogar schon online buchbar. Darüber berichteten in der Abschlussveranstaltung Bürgermeister Dietmar Kromm (Reiskirchen) und Bürgermeister Thomas Benz (Allendorf/Lumda).

Nun ginge es darum, dem Konzept Leben einzuhauchen, erklärte Elke Hochgesand (stellvertretende Regionalmanagerin Region GießenerLand e.V.) „Für eine erfolgreiche Umsetzung wäre die Schaffung einer Stelle als Kümmerer für alle sechs Kommunen sehr sinnvoll.“ Auch müssten die Ideen aus dem Konzept weiter ausgearbeitet und realisiert werden. Fördermittel ständen dafür zur Verfügung.

„Erste Projektideen für das Nordkreiskonzept sind bereits nach der Abschlussveranstaltung im Regionalbüro eingegangen“, freut sich Anette Kurt, Regionalmanagerin des Vereins.

Tourismuskonzept Nordkreis

Mehr Informationen zum Projekt

 

Pressemitteilungen zur Abschlussveranstaltung

“Sechs Kommunen stellen gemeinsames Tourismuskonzept auf die Beine” – Gießener Anzeiger, 03.09.2019

“Sechs Kommunen ziehen an einem Strang” – Gießener Allgemeine Zeitung, 02.09.2019