Tag der Regionen 2020

Tag der Regionen 2020

In diesem Jahr ist vieles anders. Der Tag der Regionen wird aber auch in diesem „besonderen“ Jahr stattfinden. Aktionen werden sicher nur in einer anderen Form als in den Vorjahren möglich sein und große Veranstaltungen wird es nicht geben. Aber gerade diese Situation mit Corona zeigt uns, wie wichtig starke und verlässliche Regionen, regionale Erzeuger und regionale Wirtschaftskreisläufe für unser tägliches Leben sind.

Jahresmotto “verwurzelt – weltoffen – klimabewusst“ 

Auch oder gerade in diesem Jahr sollten alle Initiatoren im Aktionszeitraum vom 25.09.2020 bis 11.10.2020 unter dem Jahresmotto „verwurzelt – weltoffen – klimabewusst“ für die Stärken ihrer Regionen werben und damit glaubwürdig zeigen, dass Regionalität gelebt werden kann.

Regionen befinden sich im Wandel und was sie ausmacht ist dennoch eine Verwurzelung. Gerade in Zeiten globaler Vernetzung kann es die Verwurzelung und Zugehörigkeit in der Region sein, die Halt gibt. Nicht zuletzt die Corona-Pandemie zeigt, wie fragil die Weltwirtschaft ist und wie wichtig starke Regionen und eine regionale Versorgung sind. Der Aktionstag weist darauf hin, dass es einen Unterschied macht, ob die Lebensmittel, die ich täglich esse, aus der ganzen Welt kommen oder in meiner Region verwurzelt sind. Er zeigt: In der Region gibt es Landwirte, Bäcker, Metzger, Gastwirte – es ist wichtig, dass das so bleibt. Gleichzeitig wird es 2020 so deutlich wie selten zuvor, wie vernetzt die Welt ist. Das Motto des Tag der Regionen 2020 zeigt, dass verwurzelt und weltoffen gemeinsam gedacht und gelebt werden können und müssen. Es ist eine Stärke von Regionen, sich weltoffen zu zeigen und Vielfalt zu leben.

Arbeitsschwerpunkt „Klimaschutz durch kurze Wege“

Der Tag der Regionen ist das größte Projekt des Bundesverbandes der Regionalbewegung e.V., der sich 2020 intensiv mit dem Arbeitsschwerpunkt „Klimaschutz durch kurze Wege“auseinandersetzt. Für zukünftige Generationen gestalten wir Regionen klimabewusst. Mit dem Motto möchten wir auf den „Dreiklang“ aufmerksam machen: Wurzeln sind auch in einer globalisierten Welt für alle Bereiche unerlässlich und dass wir für nachkommende Generationen dazu verpflichtet sind, all unsere Aktivitäten klimabewusst auszurichten. Damit spiegelt der Aktionstag Tag der Regionen die Forderung der Regionalbewegung hin zu einer Regionalisierung in der Ernährungswirtschaft wider: mit und durch kurze Wege.

Ideen, Hinweisen und möglichen Aktionsformaten für 2020

Das Team aus Bundes- und Landeskoordinatoren hat eine Auflistung von Ideen, Hinweisen und möglichen Aktionsformaten zusammengetragen. Hier anschauen. Outdoor-Aktionen (z.B. Klappstuhlkonzerte, Wanderungen oder Fahrradtouren nach „Plan“ auf eigene Faust, Aktionen „offene Fenster“ etc.) oder digitale Formate (z.B. digitale Hofführungen, digitale Verkostungen, digital übertragene Podiumsdiskussionen) sollten in diesem Jahr bevorzugt angeboten, größere Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen eher vermieden werden. Aber auch Außenveranstaltungen dürfen in Hessen nur unter Berücksichtigung der bestehenden Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt werden. Informationen zu den aktuellen Regelungen finden Sie hier:

Hessen-Fragen und Antworten zu den wichtigsten Regelungen- Corona und Hessen- Corona-Aktuelle Meldungen

Der Tag der Regionen verbindet!

Das Bundesteam Tag der Regionen hat bereits für eine selbstgenähte bzw. aus Papier/Pappe gestaltete Wimpelkette, die ab sofort bis zum Aktionszeitraum im Herbst immer weiter wachsen kann, geworben. Viele Menschen aus allen Regionen basteln mit – das wäre ein sichtbares Zeichen für den Tag der Regionen und für die Verbundenheit mit den Regionen.

Auch für Hessen möchten Regierungspräsidium Gießen eine solche Kette erstellen. Deshalb: Schicken Sie Ihre gestalteten Wimpel an die unten genannte Adresse (die Anleitung für die Wimpel finden Sie hier.) Die Originale werden gesammelt nach Feuchtwangen weitergeleitet – und für die hessische Wimpelkette eine Farbkopie Ihres Wimpels behalten. So müssen Sie nur einen Wimpel gestalten, erscheinen mit Ihrem Beitrag in Hessen sowie bundesweit. Das Regierungspräsidium Gießen wird bis zum Aktionszeitraum die Wimpelkette herstellen und entsprechend bei Aktivitäten einsetzen.

Regierungspräsidium Gießen als landesweite Koordinationsstelle

Für sämtliche in Hessen stattfindende Aktionen erarbeitet das Regierungspräsidium Gießen als landesweite Koordinationsstelle eine Veranstaltungsbroschüre zum „Tag der Regionen 2020“. Sehr gerne nehme ich auch Ihre Aktion im Veranstaltungsheft auf und Sie können dabei Ihre Aktion zusätzlich und kostenfrei präsentieren. Bitte senden Sie dazu bis zum 31.07.2020 das beigefügte Formular ausgefüllt an Tdr@rpgi.hessen.de. Gerne dürfen Sie für Ihren Beitrag in der Broschüre auch Fotos zur Verfügung stellen, wenn möglich in einer Auflösung von mindestens 300 dpi. Dazu nennen sie bitte jeweils zwingend den Urheber der Fotos für das Copyright.  Ist die Broschüre fertiggestellt, erhalten Sie diese in Dateiform übersandt. Wenn Sie sich einen Eindruck vom Format der Broschüre machen möchten, können Sie sich das Heft aus dem Jahr 2019 hier ansehen.

Das Regierungspräsidium Gießen freut sich, wenn es auch in diesem Jahr in Hessen wieder viele schöne Aktionen zum Tag der Regionen gibt und steht Ihnen bei Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Kontakt: Regierungspräsidium Gießen, Landeskoordinationsstelle Tag der Regionen, Dezernat 51.1, Schanzenfeldstraße 8, 35578 Wetzlar oder Postfach 21 69, 35531 Wetzlar. Telefon:  0641 303-5121, E-Mail: TdR@rpgi.hessen.de oder Inge.Bangel@rpgi.hessen.de.

(Hinweise des Regierungspräsidiums Gießen als landesweite Koordinationsstelle, 09.06.2020)