14. November 2017 – “Vorhang auf für die Kultur
Anette Kurth, Regionalmangerin der Reion GießenerLand e.V., patricia Ortmann vom Freiwilligenzentrum und Anja Janetzky von der VHS eröffnen die Veranstaltung.
Mit Stücken aus „Star Wars“ und „James Bond“ zeigten die Jugendlichen des JBO was sie alles drauf haben.
Als Hausherr begrüßt Bürgermeister Dr. Bernd Wieczorek die Gäste.
Auch andere Teilnehmer brachten sich mit Ihren Ideen ein.
Mit einem Auszug aus dem aktuellen Stück „Die kleine Kneipe - Weihnachten ante Portas“ machten die Schauspieler aus dem Hinterhoftheater Lust auf mehr.
Patricia Ortmann im Interview mit Floh Röhrig vom H2T-Hinterhoftheater Hungen
Anja Janetzky erklärt in ihrem Vortrag den Begriff "Kultur".
Floh Röhrich schreibt auf einen der Themenzettel was für ihn Kultur bedeutet.

14. November 2017 – “Vorhang auf für die Kultur

eingetragen in: Arbeitskreis Dorfvision | 0

Kultur wird auf dem Land gelebt. Vielfältig und bunt. Auch im Gießener Land. Brauchen Kulturschaffenden Förderung und Unterstützung?  Wenn ja, auf welche Weise? Gibt es Ideen, die darauf warten umgesetzt zu werden?

Diesen Fragen gingen rund 40 Teilnehmer in der Veranstaltung „Vorhang auf für die Kultur“ nach. Das Jugendblasorchester Lollar und das H2T-Hinterhoftheater Hungen ließen hinter die Kulissen blicken. Mit kulturellen „Blitzlichtern“ aus ihrem aktuellen Programm und im Interview zeigten sie, wie Kultur auf dem Land erfolgreich gelebt werden kann.

 

Eingeladen hatten das Freiwilligenzentrum der Stadt und des Landkreises Gießen, die Volkshochschule des Landkreises und die Region GießenerLand e.V.  in das Dorfgemeinschaftshaus in Lollar-Ruttershausen.

Die Kultur stand an diesem Abend im Mittelpunkt

Lesen Sie in der Pressemitteilung mit welchen Erfolggsrezepten das JBO und das Hinterhoftheater Hungen Kultur auf dem Land erfolgreich leben.

Einladung und Programm

Ergebnisprotokoll