Aktionstag in den Gießener Lahntälern

Aktionstag in den Gießener Lahntälern

Tag des offenen Denkmals am 12.9. in den Gießener Lahntälern. Lebendige Geschichte in einem vollen Programm.

Etliche Monate mussten Veranstaltungen ausfallen und Museen verschlossen bleiben. Für viele Vereine, die sonst gerne hunderte Gäste anlässlich von Veranstaltungen und Festen willkommen heißen, ein nur schwer zu ertragener Zustand. Der bundesweite Tag des offenen Denkmals bietet jedes Jahr erneut Anlass, Aktionen rund um Kulturdenkmäler und spannenden historischen Ereignissen zu entwickeln. Für einige Vereine in den Gießener Lahntälern bildet dieser Tag bereits einen festen Bestandteil im jährlichen Veranstaltungskalender. Auf Initiative des Touristischen Arbeitskreises „Gießener Lahntäler“ hin konnte nun, anlässlich des diesjährigen Tags des offenen Denkmals am Sonntag, dem 12.09., ein gemeinsamer Aktionstag koordiniert und ein vielseitiges Programm präsentiert werden. In den Kommunen rund um Allendorf, Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg gibt es an diesem Tag viel zu erleben.

Türen von sonst verschlossenen Orten öffnen sich und geben den Blick auf ihr Innerstes frei. Erfahren Sie mehr über das Leben in vergangenen Zeiten in unserer Region und stellen Sie Ihre Fragen den Experten vor Ort. Wandeln Sie auf den Spuren von wichtigen Persönlichkeiten und begeben Sie sich auf eine kleine Zeitreise. An insgesamt 9 Stationen lernen Sie mehr über wichtige historische Ereignisse oder tauchen direkt in das Leben vor über 100 Jahren ein. Freuen Sie sich auf ein ausgewogenes Tagesprogramm an Führungen, Themenwanderungen, Besichtigungen, Informationen und musikalischen Programmpunkten.
Alle Aktionen und das erweiterte Tagesprogramm finden Sie auch unter www.giessener-lahntaeler.de

Über: Der Projektanschub zur Gründung des touristische Arbeitskreises „Gießener Lahntäler“ wird über LEADER aus Fördermitteln der Europäischen Union und des Landes Hessen gefördert und hat das Ziel eine ausgewogene räumliche Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und der ländlichen Gemeinschaften, einschließlich der Schaffung und des Erhalts von Arbeitsplätzen zu erreichen. Dafür haben sich die sechs Nordkreis-Kommunen von Gießen, namentlich: Allendorf (Lumda), Buseck, Lollar, Rabenau, Reiskirchen und Staufenberg; unter dem Namen „Gießener Lahntäler – Lahn, Lumda, Wieseck, Salzböde“ zusammengeschlossen und vermarkten gemeinsam ihre touristischen Aktivitäten. So sollen organisatorische Strukturen der Tourismusförderung aufgebaut und die Attraktivität der Region erhöht werden.

Gießener Lahntäler-Tag des offenen Denkmals 2021-Programmflyer