Think fresh beim Gründerstammtisch

Think fresh beim Gründerstammtisch

Unternehmerin Vera Ronge zeigte beim Gründerstammtisch neue Wege auf. Ihr Leitgedanke und ihre Firma: Think fresh

Am 10. Juni fand wieder ein Gründerstammtisch statt – allerdings digital und kontaktlos per Videokonferenz. Zu Gast: Vera Ronge von Think fresh. „Frisches Denken und eine neue Wirtschaftsordnung sind zwei Dinge, die nicht nur in Krisensituationen Alternativen bieten“, davon ist Vera Ronge überzeugt. Am Gründerstammtisch sprach sie über ihre Leidenschaft, kreative Zusammenarbeit in Teams und Organisationen zu ermöglichen und neue Wege zu gehen.

Mit dem Leitgedanken, unsere vertrauten Denk- und Handlungsmuster in Frage zu stellen, gründete sie 2017 ihr Unternehmen Think fresh. Sie ist Projektbegleiterin, Teamcoach, Design-Thinker und Moderatorin von Zukunftswerkstätten, Workshops und Tagungen. „Statt mehr vom Gleichen benötigen wir in unserer schnelllebigen und komplexen Welt mehr Ideenreichtum, Engagement, Wissen und Mut, um Herausforderungen zu lösen. Dabei sind innovative Ideen und hochwertige Lösungen selten das Produkt des einsamen Genies, sondern oft engagierten Teams zu verdanken“, weiß Vera Ronge. Think fresh unterstützt dabei, dieses kreative Potential zu entwickeln und kooperative Teamarbeit zu optimieren.

Neben der Projektberatung engagiert sich Vera Ronge in der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) nach Felber, die ein neues Denken und Handeln in der Wirtschaft fördert. Hier stellt das Wohl von Mensch und Umwelt das oberste Ziel des Wirtschaftens dar. Vera Ronge ist zertifizierte GWÖ-Beraterin und unterstützt Unternehmen, sich nach ethischen Kriterien bilanzieren zu lassen. „Wir stehen vor gewaltigen globalen Herausforderungen und „mehr vom Gleichen“ wird zu noch mehr Problemen in der Zukunft führen“, sagt Vera Ronge.

Beim Gründerstammtisch berichtete sie über ihre Erfahrungen als Gründerin und warum sie die Gemeinwohl-Bilanz für jedes Unternehmen für geeignet hält. Und sie zeigte, warum die Gemeinwohl-Ökonomie gerade in den jetzigen Zeiten und auch für Gründerinnen und Gründer ein wichtiges Thema ist.

Der Gründerstammtisch findet jeden zweiten Mittwoch eines Monats in der Regel in der Bar ‚Who Killed The Pig‘ (www.whokilledthepig.de, Schlachthofstrasse 10, 35398 Gießen) statt. Die Veranstaltungsreihe ist eine Initiative des Technologie- und Innovationszentrums Gießen, der Wirtschaftsförderungen von Landkreis und Stadt Gießen, des Entrepreneurship-Cluster Mittelhessen (ECM), der IHK Gießen-Friedberg, sowie des Vereins Region Gießener Land e.V.

Nähere Informationen gibt es unter www.gruenderstammtisch-giessen.de

Vortrag von Vera Ronge,Think fresh

Mehr Informationen zur Gemeinwohlökonomie gibt es hier.

Ein Interview mit dem Gründer der Gemeinwohlökonomie Chistian Felber. Von ihm gibt es auch kürzere Interviews und  er hat auch mehrere Bücher geschrieben.

Oder ein Wirtschaftswissenschaftler, der die  Postwachstumsgesellschaft vertritt Niko Paech. Er hat auch schon einige Vorträge in Gießen gehalten.

Und hier der Kontakt von Vera Ronge:
Vera Ronge, Think fresh
Rukerusweg 1
35647 Waldsolms
+49 (0)6085 411621
[email protected]
www.thinkfresh-ronge.de